Ermittlung der Windlast auf Wände nach DIN 1055-4



Eingabewerte Wind

Windlastzone

Geländeprofil

Offene Gebäudeseiten

Eingabewerte Gebäude

Gebäudehöhe ü. OKG h m

Gebäudelaenge in Windrichtung d m

Gebäudebreite quer zur Windrichtung b m

Windansatz

Angesetzt wird der höhenabhängige Böengeschwindigkeitsdruck als Defaultwert. Für Wände "darf" der Ansatz auch nach Bild 3 erfolgen.
Windansatz für Wände nach Bild 3:

Eingabewerte Bauteil

Höhe Bauteil ü. OKG z m

Größe der Teilfläche/ des Bauteils A:

 



Erläuterung:
Dieses Programm ermittelt die Windlast nach DIN 1055-4 vom März 2005 online.
Dieses Programm ist eine Bemessungshilfe und ersetzt nicht das Studium der Norm. Sie verwenden dieses Programm auf eigene Verantwortung. Ich übernehme keinerlei Haftung!

Programm: MZ-Windlast Vers.1.20
Autor: Dipl.-Ing.(FH) Michael Zimnik
Homepage: www.michael-zimnik.de