Dipl.-Ing.(FH) Michael Zimnik

Bauingenieur und Programmierer

Startseite/Bauingenieurtools

Online-Tools für Bauingenieure

Bauingenieure finden hier kleine Programme, mit denen baustatische Aufgaben online berechnet werden können:

Die Tools

Hier kommen Sie zu den Online-Tools für Bauingenieure

Ein Bisschen Statistik

Von Mitte 2007 bis Anfang Dezember 2008 hatte ich allein bei den "Tools für Bauingenieure" ca. 60000 Zugriffe. (Darin müssten nach erster Auswertung der neuen Statistiken ca. 40% auf Bots entfallen). Inzwischen habe ich die Stahlbeton-Tools überarbeitet (DIN 1045-1/A1:2008) und ein neues, wesentlich leistungsfähigeres MySQL-Datenbank-Zählwerk installiert. Die Zählerstände habe ich nicht angepasst. Sie beginnen wieder bei NULL.

Die beliebtesten Tools sind MZ-Windlast und MZ-Schneelast. Dies zeigt die Komplexität der neuen DIN 1055 deutlich. Stark im Kommen sind auch "Endverankerung" und "Querkraft", insbesondere der neu hinzugefügte "/A1"-Button scheint die Zugriffe in die Höhe zu treiben.

Warum gibt es diese Online-Tools?

Wer erinnert sich nicht nicht an das traurige Kapitel des Brandschutzes von Stahlbetonstützen Anfang 2007! Gerade hatte ich den F90(inzw. R90)-Nachweis nach Teil 22 (in Worten teilzweiundzwanzig) fertig, da erfuhr ich, dass der Teil 22 zurückgezogen wurde und ungültig ist. Dafür gab es die erweiterte Tabelle 31 (erweitertetabelleeinunddreißig), die man damals nur inoffiziell benutzen durfte, da sie offiziell nicht eingeführt war. (Die Prüfer akzeptierten sie trotzdem für Pendelstützen bis 6 m Länge, da es im Prinzip nur diese Lösung gab.) Also nochmal von vorn: Tabelle 31: Interpolieren mit Dicken und Längen ... das lässt sich doch mit PHP besser lösen. So entstand das erste Programm MZRxxStützen und das zugehörige Nomogramm. Für meinen schnellen Zugriff und für meine Kollegen habe ich es gleich auf meiner Homepage installiert. Im Prinzip konnte jeder damit rechnen, der die Adresse kannte - warum hätte ich das verhindern sollen?

Die neue DIN 1055 ist für mich nicht unbedingt ein Quell der Freude: "Diese Formeln tippe ich nur einmal und zwar nicht in den Taschenrechner sondern gleich in PHP!" Ich hasse Formeln, die ich mir nicht merken kann! So entstand "Schneelast"! Es folgte die Vertikalverglasung - da muss man viel rechnen und interpolieren: Klimalasten, Holmlast UND Wind. Ich wollte meinen alten Taschenrechner schonen und griff wieder zu PHP. Wind innen, außen, Sog, Druck, ... so entstand MZ-Windlast mit Lastübernahme der Werte in die Vertikalverglasung. Mauerwerk d=17,5cm ist für eine Außenwand ziemlich dünn und die Knotenmomente rechnet man nur ungern von Hand, auch Querkraft bei Platten ohne Querkraftbewehrung ist mit dem Taschenrechner seit der DIN1045-1 mit und ohne /A1:2008 keine Freude ... Eines kam zum Anderen und es entstand diese kleine Sammlung. Oder wie man als Schwabe sagt: "Es läppert sich so zusammen".

Sie können die Tools gerne benutzen.

 

Von: Michael Zimnik   Erstellt am:2008-11-23    Letzte Änderung:2010-05-14

Dipl.-Ing.(FH) Bauingenieurwesen Michael Zimnik

Counter - Dokumentabrufe:24553 Dieser Monat:240 | Besucher:109434 | Online:1 CMS